steuerliche Auswirkungen

Die Erteilung einer Versorgungszusage hat sowohl bei Unternehmen wie beim Geschäftsführer steuerliche Auswirkungen und zwar in der Anwartschaftszeit und der Rentenzeit.

Die Regelungen für die versicherungsförmigen Durchführungswege sind recht eindeutig und einfach, während besonders die Direktzusage (unmittelbare Versorgungszusage) erhebliche Spielräume lässt mit der Gefahr, dass das Finanzamt die Dinge anders sieht und aus Aufwendungen für die Versorgungszusage dann eine (verdeckte) Gewinnausschüttung mit allen steuerlichen Konsequenzen wird.