Lohnsteuer beim Geschäftsführer

Beiträge des Unternehmens für die Versorgungszusage des Geschäftsführers in einem versicherungsförmigen Durchführungsweg (Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds) sind Entgelte für den Geschäftsführer, die in einer Höhe von bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze zzgl. 1.800 € lohnsteuerfrei und darüber hinaus beim GF voll lohnsteuerpflichtig sind

Anders ist dies bei einer Direktzusage oder Unterstützungskassenzusage.

Hier entsteht grundsätzlich keine Lohnsteuerpflicht beim GF.

Lediglich der Höchstbetrag der im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung anrechenbaren Altersvorsorgeaufwendungen für eine Rüruprente (Basisrente) wird um den fiktiven Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung reduziert, wenn der GF nicht sozialversicherungspflichtig ist.

Die spätere Rente ist dann voll steuerpflichtig. Lediglich der Versorgungsfreibetrag, der ab 2005 in Stufen abgeschmolzen wird, kann bei einer Rente aus Direktzusage oder Unterstützungskasse beansprucht werden.