Angemessenheit der Zusage

Generell wird eine Altersversorgung in Höhe von bis zu 75 % der Bezüge in der aktiven Zeit für angemessen erachtet. Bei der Berechnung sind allerdings alle zu erwartenden Rentenbezüge zusammenzurechnen, also die gesetzliche Rente genauso wie alle Komponenten der betrieblichen Altersversorgung. Also auch die erwartete Kapitalzahlung aus einer Direktversicherung ist mit einem Anteil von jährlich ca. 10 % hinzuzurechnen.

Zu vergleichen sind die Bezüge des Geschäftsführers zu jedem Bilanzstichtag mit der Summe der zugesagten Renten beim Eintrittsalter 65.