Erdienbarkeit der Zusage

Für Gesellschafter-Geschäftsführer gilt generell für die Erdienbarkeit einer Versorgungszusage (unabhängig vom Durchführungsweg) eine Frist von 10 Jahren, gemessen vom Zeitpunkt der Zusageerteilung bis zum vorgesehenen Beginn der Altersrente.

Handelt es sich nur um eine Minderheitsbeteiligung, so gilt ersatzweise eine verkürzte Erdienbarkeitsfrist von 3 Jahren, wenn gleichzeitig die gesamte Betriebzugehörigkeit bei Renteneintritt mindestens 12 Jahre beträgt.