angestellte (nicht beteiligte) Geschäftsführer

Der angestellte Geschäftsführer eines Unternehmens (gleich ob Kapital- oder Personengesellschaft), der nicht am Unternehmen beteiligt ist, ist steuerlich und sozialversicherungsrechtlich als normaler Angestellter anzusehen, auch wenn er arbeits- und gesellschaftsrechtlich anders zu sehen ist.

Auch in der betrieblichen Altersversorgung ist er als normaler Angestellter anzusehen, für den sowohl das Betriebsrentengesetz wie die "üblichen" Vorschriften des Einkommensteuergesetzes in vollem Umfang gelten.

Eine Besonderheit besteht im Regelfall nur insoweit, als für ihn ein erhöhter Bedarf besteht und die Unverfallbarkeitsregelung besondere Aufmerksamkeit erfordert, da die Arbeitsverträge häufig auf 5 Jahre befristet abgeschlossen werden.