Altersvorsorgeaufwendungen

Bestimmte Altersvorsorgeaufwendungen sind als Sonderausgaben abziehbar. Als Aufwendungen zur Altersvorsorge gelten im Sinne des Gesetzes Beiträge zu den gesetzlichen Rentenversicherungen, zu berufsständischen Versorgungswerken, die Alterssicherung der Landwirte und die sogenannte Rürup-Rente.

Die Aufwendungen für Altersvorsorge werden bis zu dem Betrag, der den maximalen Beträgen zur knappschaftlichen Rentenversicherung West entsprechen, steuerfrei gestellt. Derzeit sind diese Aufwendungen jedoch nur beschränkt abziehbar, sie werden aber schrittweise erhöht:

In 2005 waren es 60 % der innerhalb des Höchstbetrages gezahlten Beiträge einschließlich des Arbeitgeberanteils.

In den folgenden Jahren wird dieser Satz jährlich um 2 Prozentpunkte angehoben, so dass die Aufwendungen ab 2025 zu 100 % abgezogen werden können.

Für das Jahr 2017 können 84 % von 23.362 € (aktueller Höchstbetrag) in Anrechnung gebracht werden, das sind 19.624,08 €.