Sonstige Vorsorgeaufwendungen

Für die Sozialversicherungsbeiträge zur Krankenversicherung, zur Pflegeversicherung und zur Arbeitslosenversicherung und andere Vorsorgeaufwendungen wie zum Beispiel private Haftpflicht- und Risikoversicherungen oder bis 2004 abgeschlossene Lebens- und Rentenversicherungen nach altem Recht gibt es zusammen ab 2005 einen separaten Höchstbetrag.

Steuerpflichtige, die ihren Krankenversicherungsschutz nicht vollständig selbst bezahlen müssen, können hierfür einen Höchstbetrag von 1.900 € absetzen. Hierzu zählen beispielsweise Arbeiter, Angestellte, Personen mit Beihilfeanspruch oder Rentner.

Für alle anderen Steuerzahler beträgt dieser Höchstbetrag 2.800 €.

Darüber hinaus wird sichergestellt, dass die für eine Basiskranken- und Pflegeversicherung gezahlten Beiträge voll abziehbar sind. Eine betragsmäßige Deckelung gibt es hier nicht mehr.