Versorgungsfreibetrag

Die Besteuerung der Werkspensionen - also Renten aus der Direktzusage oder Unterstützungskasse - und der Beamtenpensionen ist von der Änderung der Besteuerung der Renten ebenfalls betroffen.

Der Versorgungsfreibetrag, der zum Ausgleich der Ungleichbehandlung zwischen Renten und Pensionen eingeführt worden ist, wird für jeden neu hinzukommenden Jahrgang bis zum Jahr 2040 abgeschmolzen.

Für den einzelnen Rentner bleibt der bei Eintritt geltende Versorgungsfreibetrag für die gesamte Dauer des Versorgungsbezuges gleich.

Zum Ausgleich für den geringen Werbungskosten-Pauschbetrag von 102 € wird dem Versorgungsfreibetrag noch ein Zuschlag hinzugefügt.