Vorsorgeaufwendungen

Auch Rentner können ihre Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie andere Vorsorgeaufwendungen - zum Beispiel Haftpflichtversicherung oder Unfallversicherung - von der Steuer absetzen.

Für sie gelten dieselben Höchstbeträge für sonstige Vorsorgeaufwendungen wie für Arbeitnehmer, nämlich 1.900 € pro Jahr.

Denn Rentner bekommen zwar nicht vom Arbeitgeber, aber von der gesetzlichen Rentenversicherung einen Zuschuss zur Krankenversicherung der Rentner.

Darüber hinaus wird sichergestellt, dass die für eine Basiskranken- und Pflegeversicherung gezahlten Beiträge voll abziehbar sind.

Eine betragsmäßige Deckelung gibt es für Basiskranken- und Pflegeversicherungsbeiträge nicht mehr.