Förderberechtigter Personenkreis

Die staatliche Förderung der privaten Riester-Vorsorge erhalten

  • Pflichtversicherte in der gesetzlichen Rentenversicherung,
  • Pflichtversicherte in der Alterssicherung der Landwirte,
  • Beamte und Empfänger von Amtsbezügen,
  • Arbeitssuchende ohne Leistungsbezug wegen mangelnder Bedürftigkeit,
  • Kindererziehende während der rentenrechtlich zu berücksichtigenden Zeiten.

Nicht gefördert werden beispielsweise Selbstständige, die nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind oder Angestellte und Selbstständige in berufsständischen Versorgungseinrichtungen oder freiwillig in der gesetzlichen Rentenversicherung Versicherte.

Gehört bei verheirateten Paaren nur einer der Partner zum förderfähigen Personenkreis, so hat immer auch der Ehepartner Anspruch auf staatliche Förderung.

Er muss dazu nicht erwerbstätig und in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sein und auch keinen eigenen Sparbeitrag leisten.

Einzige Voraussetzung: Jeder Ehepartner schließt einen eigenen Vorsorgevertrag ab.

Auch Rentner wegen voller Erwerbsminderung oder Erwerbsunfähigkeit sowie Empfänger einer Versorgung wegen Dienstunfähigkeit können aufgrund des Bezugs einer entsprechenden Rente oder Versorgung unmittelbar förderberechtigt sein.