Der Beitragssatz

Seit dem 01.01.2009 gilt auch für Rentner als Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse der von der Bundesregierung festgelegte allgemeine Beitragssatz. Dieser setzt sich zusammen aus dem paritätisch finanzierten Beitragssatz von 14,6 % (seit 01.01.2011) und einem Zusatzbeitragssatz, den jede Krankenkasse selber festlegen kann.

Die Einbehaltung und Abführung von Beiträgen zur Pflegeversicherung aus der Rente regeln sich nach den gleichen Grundsätzen wie für die Beiträge zur Krankenversicherung. Der Beitragssatz für die Pflegeversicherung beträgt bundeseinheitlich 2,55 %.

Zusätzlich zahlen kinderlose Mitglieder der sozialen Pflegeversicherung, die nach dem 01.01.1940 geboren wurden, einen Beitragszuschlag von 0,25 Prozentpunkten.