Beiträge PKV

Die Beiträge zur privaten Krankenversicherung werden nach dem Kapitaldeckungsverfahren wie bei einer Lebens- bzw. Rentenversicherung ermittelt. Der Barwert der Beiträge muss also dem Barwert der prognostizierten Ausgaben entsprechen, so dass man vom Äquivalenzprinzip spricht.

Der Beitrag setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen, wobei die Alterungsrückstellungen eine besondere Rolle spielen. Weitere wichtige Punkte sind die Regelungen zur Beitragsanpassung, Beitragserstattung und einem vereinbarten Selbstbehalt.

Beim Wechsel des Tarifs oder des Versicherers besteht die Möglichkeit, einen Teil der Alterungsrückstellungen zu übertragen.

Der Anspruch auf Arbeitgeberzuschuss ist vergleichbar zur GKV.