Vertragswechsel

Ein Wechsel des Krankenversicherungsvertrages ist durch den Versicherten jederzeit unter Einhaltung der vereinbarten Kündigungsfrist möglich.

Findet nur ein Tarifwechsel beim gleichen Versicherer statt, so behält der Versicherte alle Rechte, wenn der neue Vertrag gleichartig ist und vergleichbare Leistungen vorsieht. Insbesondere gibt es keine neuen Wartezeiten und die Alterungsrückstellungen bleiben erhalten. Enthält der neue Tarif weitergehende Leistungen, so können jedoch beispielsweise Risikozuschläge vom Versicherer erhoben werden. Private Zusatzversicherung und Krankheitskostenvollversicherung sind keine gleichartigen Verträge in diesem Sinn.

Beim Wechsel zu einem anderen Versicherer handelt es sich um einen ganz normalen Neuabschluss mit allen Konsequenzen. Lediglich die Alterungsrückstellungen werden bei neueren Verträgen teilweise zum neuen Versicherer übertragen.