Antrag

Leistungen der Pflegeversicherung werden nur auf Antrag gewährt. Dies gilt sowohl für den ersten Antrag wie auch für Folgeanträge, wenn sich beispielsweise der Pflegegrad ändert.

Antragsberechtigt ist die versicherte Person oder auch der gesetzlich bestellte Betreuer der Person.

Die Pflegeversicherung muss innerhalb von 5 Wochen über den Antrag entscheiden. Die Leistungen werden beim Erstantrag nicht rückwirkend gewährt, sondern erst ab dem Zeitpunkt der Antragstellung. Eine Erhöhung des Pflegegrades kann jedoch auch rückwirkend ab Vorliegen der Voraussetzungen gewährt werden.