Pflegerente

Die Pflegerente ist im Prinzip eine Pflegetagegeldversicherung, die jedoch gänzlich anders kalkuliert ist. Während die Pflegetagegeldversicherung eine reine Risikoversicherung ist (wie z.B. die Risikolebensversicherung), enthält die Pflegerentenversicherung auch einen Sparanteil (wie z.B. die Kapitallebensversicherung).

Die Höhe der Pflegerente richtet sich nach der Höhe der Beiträge und der sich zusätzlich ergebenden (nicht garantierten) Überschüsse auf das angesparte Kapital. Wird die Versicherung vorzeitig beendet, so besteht Anspruch auf das (noch) vorhandene Kapital.

Die vereinbarte Beitragshöhe bleibt konstant und kann auch durch einen Einmalbeitrag ganz oder teilweise erbracht werden.

Nachteil der Pflegerente ist, dass bei gleichen Beiträgen der Pflegerentenanspruch deutlich niedriger ist als das Pflegetagegeld.