Beitrag

Für die Pflegeversicherung gilt ein einheitlicher Beitragssatz von 2,55 % (Wert 2017) des sozialversicherungspflichtigen Einkommens (maximal der Beitragsbemessungsgrenze zur Krankenversicherung in Höhe von bundeseinheitlich 52.200 EUR pro Jahr in 2017). Der Beitrag ist je zur Hälfte von Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu zahlen (also jede Seite 1,275 %; Ausnahme Sachsen: dort zahlt der Arbeitgeber 0,775 % und der Arbeitnehmer 1,775 %).

Rentner müssen den Beitrag komplett alleine zahlen. Anders als bei der Krankenversicherung gibt es hier keinen Zuschuss von der gesetzlichen Rentenversicherung.

Weiterhin müssen alle Versicherten, die keine Kinder haben, mindestens 23 Jahre alt sind und nach dem 1.1.1940 geboren sind, einen Zuschlag von 0,25 % zahlen. Dieser Zuschlag ist in jedem Fall ausschließlich vom Versicherten zu zahlen.

Werte 2017ArbeitgeberArbeitnehmer/Rentner
paritätisch (außer Sachsen)1,275 %1,275 %
disparitätisch (nur Sachsen)0,775 %1,775 %
Rentner2,55 %
für Kinderlose zusätzlich0,25 %