Die Förderung

Der Bausparer kann mehrere Fördermöglichkeiten nutzen.
Zum einen die Arbeitnehmer-Sparzulage auf Vermögenswirksame Leistungen zum anderen die Wohnungsbauprämie. Die Förderarten und Einkommensgrenzen sind in der unteren Tabelle dargestellt.
Wird die Wohnungsbauprämie genutzt, muss das Bausparguthaben später wohnwirtschaftlich verwendet werden.
Vermögenswirksame Leistungen müssen vom Arbeitgeber überwiesen werden.
Hier sollte jedoch geprüft werden, ob eine Anlage der Vermögenswirksamen Leistungen in einem Aktienfonds nicht sinnvoller ist (höhere Sparzulage von 20 % statt 9 %).
Neben Sparzulage und Wohnungsbauprämie ist auch riestergfördertes Bausparen möglich.