Private Pflegeversicherung

Die gesetzliche Pflegeversicherung war von Anfang an als eine Art Teilkaskoversicherung angelegt. Die Leistungen die aus der gesetzlichen Pflegeversicherung ausbezahlt werden, reichen im Ernstfall nicht aus.
Durch die demografische Entwicklung wird sich das Problem noch weiter verschärfen. Die Leistungen, die im Pflegefall aus der eigenen Tasche erbracht werden müssen, werden sich weiter erhöhen. 

Derzeit liegen die Preise für einen Pflegeplatz im Pflegeheim bei durchschnittlich 3.500 Euro pro Monat. Die gesetzliche Pflegeversicherung leistet in Pflegestufe III 1.550 Euro. Den Rest muss der zu Pflegende selbst aufbringen. Pro Jahr ergibt sich so ein Aufwand von fast 24.000 Euro. Dieser Differenzbertrag zahlt der Betroffene aus seiner Rente und aus seinem Vermögen.

Wenn das nicht ausreicht müssen im Zweifel unterhaltspflichtige Angehörige etwas zuschießen.

Das Verbrauchermagazin Guter Rat bestätigte in der Ausgabe 07/2009: „Wer im Alter weder dem Staat noch seinen Kindern zur Last fallen will, sollte eine private Pflegeversicherung abschließen. Eine durchaus sinnvolle Investition, denn nach dem 80. Lebensjahr ist mehr als jeder vierte Deutsche statistisch gesehen ein Pflegefall.“ 

Die 3-D Pflegerente

Mit der 3-D Pflegerente der Generali sorgen Sie für den Fall der Pflegebedürftigkeit optimal vor.
Sie schließen den Vertrag heute ab und entscheiden erst später zum Optionstermin, welche Richtung Sie einschlagen wollen.

Richtung 1: Lebenslanger Pflegerentenschutz.

  • Keine Gesundheitsprüfung, auch wenn Sie zwischenzeitlich pflegebedürftig geworden sind.
  • Im Pflegefall – Zahlung einer maximalen Rente von 2.000 €.

Richtung 2: Auszahlung des Guthabens 

  • Aufgrund Ihres guten Gesundheitszustands entscheiden Sie sich gegen einen privaten Pflegeschutz.
  • Vielleicht Eigentum abbezahlen oder Reisen durchführen? Ihr Geld ist für Sie frei verfügbar.

Richtung 3: Zahlung einer lebenslangen monatlichen Altersrente.

  • Zu empfehlen, wenn die Altersversorgung aufgestockt werden soll.
  • Die eigene Vermögenslage ist ausreichend und kein Pflegeschutz ist notwendig.

Einfache Startbedingungen bis 70 Jahre.

Die Aufnahme ist bis zu 70 Jahren möglich. Es werden keine Gesundheitsfragen gestellt.
Entscheiden Sie zum Optionstermin, welche Richtung Sie gehen möchten.

Angebot anfordern